Zum Hauptinhalt springen

EU-Datenschutzgrundverordnung und das neue Bundesdatenschutzgesetz

Der Countdown zur Einführung des neuen Datenschutzrechts läuft.

gajus © 123RF.com

Am 25.05.2018 endet die zweijährige Übergangsfrist. Das bedeutet, dass zum 25.05.2018 für Unternehmen und Behörden die Datenschutzgrundverordnung verbindlich wird und das bisherige Bundesdatenschutzgesetz ablöst. Jedoch nicht nur die EU-Datenschutzgrundverordnung wird zu diesem Zeitpunkt wirksam. Die Bundesregierung hat eine novellierte Fassung des Bundesdatenschutzgesetzes verabschiedet, das die europäische Grundverordnung im nationalen Recht ergänzen wird.