Zum Inhalt springen

Neue Informationspflichten für Unternehmer seit 1. Februar 2017

Unternehmen sind ab dem 1. Februar 2017 nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz zu Transparenz verpflichtet.

Unternehmen sind ab dem 1. Februar 2017 nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz zu Transparenz verpflichtet. Sie müssen offen legen, ob sie sich an Verbraucherstreitbeilegung beteiligen. Das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz verpflichtet Unternehmen, auf ihrer Webseite und in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) Verbraucher leicht zugänglich, klar und verständlich darauf hinzuweisen, inwieweit sie sich entweder freiwillig bereit erklärt haben oder durch bestimmte Regelungen verpflichtet sind, an einem Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

gajus © 123RF.com